Herzlich Willkommen auf meiner Z-Seite.

Meine ersten Kontakte mit der Modellbahn hatte ich als kleiner Junge mit einer H0 BR 89

und zwei Personenwagen von Trix Express. Das obligatorische Gleisoval war auf einer Holzplatte befestigt und die Anlage konnte natürlich nur Weihnachten genutzt werden. Später, in meiner ersten eigenen Wohnung, versuchte ich mich mit Minitrix. Aber auch für Spur N war der Platz in meiner Wohnung nicht ausreichend.

Durch ein Zufall bekam ich 1988 eine Grundpackung Spur Z als Werbegeschenk überreicht. Das war, wenn man es so nennen darf, der Anfang meiner heutigen Z-Anlage. Die damalige BR 89 (fährt heute noch) mit einem Niederbordwagen und den obligatorischen gedeckten Güterwagen (Bananenwagen) sowie ein Gleisoval mit Trafo.

Meine jetzige Anlage verfügt über einen Stromkreis. Für ausgewogene Fahreigenschaften sorgt der elektronische Fahrregler von "Conrad Electronic". Damit kann ich auch ohne Digitalbetrieb meine Züge extrem langsam fahren lassen.

Die Strecken sind durch manuelle Blockstellen entsprechend schaltbar. Die Signale von Viessmann haben keine Zugbeeinflußung. Damit nicht immer die gleichen Züge auftauchen, steht ein acht gleisiger Schattenbahnhof hinter der Anlage zur Verfügung. Überwacht wird er durch eine ausgediente Videokamera und einem kleinen Farbfernseher. Die Blockstellen und Weichen werden auch dort von mir manuell geschaltet.

Durch den Einsatz des Reinigungswagen "System-Jörger" hält sich die Gleisreinigung in Grenzen. Alle Berge sind so gebaut, dass der obere Teil abnehmbar ist. Dadurch kommt man jederzeit an die Züge und die notwendige regelmäßige Gleisreinigung ist auch problemlos möglich. Das war auch der Grund weshalb ich den Schattenbahnhof nicht unterirdisch gebaut habe, abgesehen von der mangelnden Zugkraft der Dampfloks bei einer Gleiswendel.

 

 

 
© 2004 danceman-network.com